Banner4 | zur Startseite Banner4 | zur Startseite

Neueste Beiträge

... und nicht vergessen!

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Lesereise mit Ibrahima Ndiaye

07. 04. 2024

„Herr Ibo“ begeisterte die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Ascha mit seiner ausdrucksstarken Art, Geschichten zu erzählen. Untermalt von viel Mimik, Gestik und Geräuschen erzählt er von seiner Heimat Senegal und seiner Großmutter, die ihm das Talent zum Geschichten erzählen vererbt hat. 

In den Klassen 1 und 2 erzählte er sehr anschaulich ein Märchen von einem Elefanten, welcher die Nase eines Schweins hatte. Er wälzte sich gerne im Schlamm, wie alle anderen Elefanten auch. Doch irgendwann begann er fürchterlich zu stinken. Doch mit seiner Nase, konnte er das nicht riechen. Die anderen Tiere wollten deshalb nichts mit ihm zu tun haben, sagten ihm aber nicht, warum.  Nur die Fliegen mochten den Elefanten. Eines Tages traf er eine Schildkröte. Die sagte dem Elefanten, dass er stinkt. Traurig ging er ins Wasser, doch das Krokodil dort wollte das Wasser nicht mit ihm teilen. Die anderen Tiere sagten: „Das Wasser gehört doch allen!“ Mit vereinten Kräften konnten sie den Elefanten vor dem Krokodil retten, indem sie ihn an der Nase aus dem Wasser zogen. Dadurch wurde die Nase immer länger und länger. Seitdem hat der Elefant einen langen Rüssel und lebt zufrieden mit den anderen Tieren. Zwischendurch baute „Herr Ibo“ immer wieder Sprechstücke und Lieder mit ein. Ein tolles musikalisches Märchen aus Afrika. 

In der 3. und 4. Klasse wurden Rollen verteilt und die Kinder durften ein Teil der Geschichte um eine fleißige Bäuerin werden, die sich um alle Tiere und Menschen kümmert und so sinnbildlich zur Mutter der Nation wird. Zum Abschluss durften alle Kinder ein senegalesisches Lied mit den Trommeln rhythmisch begleiten. 

Der Elternbeirat der Grundschule hat dankenswerterweise einen Teil der Kosten übernommen. 

 

Fotoserien


Lesereise (07. 04. 2024)

Wir sind ...

NATURPARKSCHULE  Logo Umweltschule

Partnerschule-neu